Tod am Schuppen 29

Bei einem Unfall mit einem Gabelstapler ist am Montagabend ein 19-Jähriger tödlich verletzt worden. Der Mann, der am Schuppen 29 am Kirchenpauerkai (Klostertor) den mit Pappe beladenen Gabelstapler fuhr, ist nach ersten Ermittlungen der Polizei zu schnell gefahren.

In einer Kurve kippte das Gefährt um, der 19-Jährige fiel aus dem Führerhaus und wurde unter dem schweren Gabelstapler begraben. (bem)

erschienen am 28. Januar 2004 in Hamburg


___________________________________________________________________

Niemals mit angehobener Gabel fahren, in Kurven das Tempo den Gegenheiten drosseln, bei einer Verdopplung der Geschwindigkeit wirken das 4 fache an Fliehkräfte auf den Gabelstapler !

Physikalische und- naturelle Gesetze sind für unsere Probanten keine Fremdworte

Staplerfahrer von Palette erschlagen

HIRSCHHORN. Ein 55 Jahre alter Mann aus Heidelberg ist am 14.06.2005 bei einem Arbeitsunfall in Hirschhorn getötet worden. Wie es im Polizeibericht heißt, wurde der Staplerfahrer kurz vor 9 Uhr auf einem Firmengelände an der Ersheimer Straße von einer mit Kartons beladenen Palette so am Kopf getroffen, dass er noch an der Unfallstelle starb.

Polizei, Staatsanwaltschaft und Amt für Arbeitsschutz untersuchen, wie es zu dem Unfall kommen konnte. Es werde geprüft, ob ein Ermittlungsverfahren wegen fahrlässiger Tötung eingeleitet werden muss.

15.6.2005

Unsere Frage an Sie

Hatten Sie auch schon Probleme mit Fliehkräften ?

Ja mit dem Auto
Ja mit dem Motorrad
Ja mit dem Gabelstapler
Habe mal was davon gehört
Nein, kenn ich nicht

Das Zwischenergebnis wird Ihnen erst angzeigt, wenn Sie ihre Stimme abgegeben haben. Blättern Sie danach erneut in diesen Abschnitt. Für die genaue Auswertung der Statistik ist Ihnen aus technischen Gründen nur eine Stimmabgabe möglich.

Die Standsicherheit gilt auch für die "Großen" .. um so höhter hinaus, um so ..